[direkt zur Breadcrumb-Navigation] [direkt zur Navigation] [direkt zum Seiteninhalt]

Direkt Menü

Sitemap

Deutsch

English

Ästhetische Zahnheilkunde

Die ästhetische Zahnheilkunde hat heute einen hohen Stellenwert in der Zahnmedizin und sie macht vieles möglich. Mit strahlend weissen und weitestgehend ebenmäßigen Zähnen lacht es sich erst richtig herzhaft und entspannt. Unschöne Verfärbungen oder Schiefstellungen können Unsicherheit bewirken und ein eher schüchternes Lächeln. Für diese schönen weissen Zähne gibt es in der Zahnmedizin den Begriff „weisse Ästhetik“, dazu gehört jedoch auch ein gesundes Zahnfleisch. In der Zahnmedizin steht dafür der Begriff „rote Ästhetik“. Erst das Zusammenspiel von weisser und roter Ästhetik führen zu einer perfekten Harmonie. Gesundes, schönes Zahnfleisch ist blass rosa und liegt straff um jeden Zahn. Es bildet im Zahnbogen eine gleichmäßige Girlande und es blutet nicht. Durch regelmäßige professionelle Prophylaxemaßnahmen kann dies erreicht werden.

Schöne weiße Zähne kann man durch unsichtbare Füllungen erreichen, im Seitenzahnbereich durch

  1. Keramikinlays, das sind aus Keramik hergestellte Einlagefüllungen,
  2. Keramikonlays, das sind Keramikfüllungen, die größere Anteile des Zahnes ersetzen, also auch Höcker
  3. Keramische Teil- oder Vollkronen, die alle Höcker eines Zahnes ersetzen, bzw. den ganzen Zahn bedecken.

Alle diese unsichtbaren Restaurationen werden individuell, indirekt hergestellt und lassen sich dem Biss und der Zahnkontur hervorragend anpassen. Für unsichtbare Füllungen im Frontzahnbereich stehen heute Kunststoffe zur Verfügung, sogenannte Komposite. Das sind Hightechverbundwerkstoffe, die hauptsächlich aus Glas-, Quarz- und Keramikpartikel in Nanogrösse bestehen. Eine hochwertige Kunststoffrestauration kann durchaus bis zu sieben Jahre und länger halten. Durch die heute zur Verfügung stehenden vielen Farbabstufungen lässt sich ein hervorragendes ästhetisches Ergebnis erzielen. Auch kleinere, abgebrochene Zahnkanten lassen sich mit Kompositen rekonstruieren und aufgrund der hohen Qualität auch Löcher in den Seitenzähnen füllen.

Sind im Frontzahnbereich ganze Zähne verfärbt oder stehen schief oder auseinander, erhalten sie durch Veneers eine perfekte Ästhetik. Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf eine minimal invasiv (unter einem dreiviertel Millimeter) beschliffene Frontzahnfläche aufgeklebt werden. Aufgrund der Lichdurchlässigkeit und der exakten Anpassung sind Veneers vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden und erfüllen dadurch allerhöchste ästhetische Ansprüche.

Auch verfärbte Zähne durch Genussmittel wie Kaffee, Tee, Rotwein und/oder Nikotin , die nicht durch normales Zähneputzen entfernt werden können, werden wieder weiss durch verschiedene Bleachingverfahren:

  • in der Praxis: dort werden entweder einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen gebleicht Nach ca. 1,5-2 Stunden verlässt man mit weissen Zähnen die Praxis-> sogenanntes Officebleaching
  • durch individuell angefertigte Schienen zu Hause-> Homebleaching, das an mehreren Tagen (3-4 Std. lang) oder Nächten durchgeführt wird.
  • einzelne verfärbte Zähne durch Wurzelbehandlungen können durch eine vom Zahnarzt eingebrachte Einlage auch aufgehellt werden. Diese bleibt ca. 10 Tage im Zahn, der durch eine Füllung verschlossen ist.

Keine dieser Bleachingverfahren führt zu einer Beschädigung der Zähne. Die Wirkung hält in der Regel zwei Jahre an und kann jederzeit wieder aufgefrischt werden.

Curadentis – Zentrum für Zahngesundheit  |  Kieler Str. 1  |  12163 Berlin

Curadentis - Zentrum für Zahngesundheit ist eine Praxisgemeinschaft der Zahnärzte Dr. Kreutz | Dr. Radimersky | Lenze | Will. Unser Zahnärzte-Team setzt sich aus mehreren hochqualifizierten Fachspezialisten zusammen, die das breite Leistungsspektrum der modernen Zahnmedizin behandeln. Besondere Qualifikationen führen wir in den Bereichen der ästhetischen Zahnheilkunde, der Implantologie, der Funktionstherapie, in der Parodontologie sowie in der prophylaktischen Zahnheilkunde.